Feminisierte Hanfsamen

Filter
25 ProdukteSeite 1 von 3
Shaman
Shaman
    €24,50
    Durban Poison
    Durban Poison
      €29,50
      TnT Trichome
      TnT Trichome
        €58,00
        Lemon OG
        Lemon OG
          €19,50
          Black Lebanon
          Black Lebanon
            €36,50
            Banana Blaze
            Banana Blaze
              €16,50
              Euforia
              Euforia
                €29,50
                Kosher Haze
                Kosher Haze
                  €43,50

                  Feminisierte Cannabissamen bei seeds.co.uk bestellen

                  Mit feminisierten Cannabissamen kann jeder Hobbyzüchter problemlos ertragreiche Cannabispflanzen auf dem ihm zur Verfügung stehenden Platz anbauen. Denn es ist garantiert, dass 99,99% dieser Samen eine weibliche Cannabispflanze hervorbringen. Da nur weibliche Pflanzen Knospen produzieren, hat es viele Vorteile für den Züchter, nur weibliche Pflanzen zu haben. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen über feminisierte Cannabissamen und Sie können unser Sortiment direkt ansehen und bestellen.

                  Was sind feminisierte Cannabissamen?

                  Bei feminisierten Cannabissamen sind zwei X-Chromosomen im Erbgut vorhanden. Dadurch kann man sicher sein, dass aus diesen Samen immer eine weibliche Pflanze wächst. Um genau zu sein, liegt diese Chance bei 99,99 Prozent.

                  Die verbleibende Chance von 0,01 Prozent besteht darin, dass nicht eine männliche, sondern eine zwittrige Cannabispflanze aus dem Samen entsteht. Das ist aber nur etwa 1 von 10.000 Samen, also eine praktisch vernachlässigbare Chance.

                  Vorteil von feminisierten Cannabissamen

                  Der Vorteil von feminisierten Cannabissamen sollte mittlerweile offensichtlich sein. Von den Samen, die keimen, kann man fast garantieren, dass es sich um weibliche Pflanzen handelt.

                  Dies bringt noch eine Reihe weiterer Vorteile mit sich:

                  • Sie brauchen weniger Platz, um die gleiche Anzahl von weiblichen Cannabispflanzen zu erhalten.
                  • Sie verschwenden keinen Strom (und damit Geld) für männliche Pflanzen, die keinen Nutzen haben.
                  • Sie müssen die Pflanzen nicht selbst aussuchen. Das ist gar nicht so einfach und kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Mühe.

                  Aufgrund dieser Vorteile sind etwa 95 % aller heute verkauften Cannabissamen feminisiert. Nur wenige ziehen es vor, normale Cannabissamen zu kaufen, zum Beispiel um sie auf der Suche nach höheren Erträgen einfach zu kreuzen.

                  Feminisierte Cannabissamen kaufen

                  Feminisierte Cannabissamen sind also mittlerweile mehr oder weniger die Norm. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese weiblichen Cannabissamen alle gleich sind und die gleichen Eigenschaften haben. Tatsächlich gibt es eine riesige Vielfalt an Sorten, aus denen man wählen kann.

                  Bei jeder Sorte von Cannabissamen, die Sie bei uns kaufen können, können Sie sofort sehen, ob sie weiblich oder feminisiert sind oder nicht. Ansonsten achten Sie besonders auf Geschmack, Ertrag, Größe und Wachstumsanforderungen der Samen und der fertigen weiblichen Cannabispflanzen.

                  Warum sind feminisierte Cannabissamen ein bisschen teurer?

                  Feminisierte Cannabissamen sind - anders als viele Menschen denken - nicht gentechnisch verändert. Stattdessen werden die weiblichen Cannabispflanzen extra lange in der Blütephase gehalten. Diese Pflanzen beginnen, Stempel zu bilden, und wenn dieser Pollen zur Bestäubung anderer weiblicher Pflanzen verwendet wird, werden die Samen dieser Pflanzen feminisiert.

                  Das erklärt auch gleich den etwas höheren Preis, denn es ist ein längerer und intensiverer Prozess, um die Samen zu produzieren, die Sie schließlich erhalten.

                  Alternative zu feminisierten Samen

                  Wenn Sie sich nicht für feminisierte Samen entscheiden, sind Sie billiger. Allerdings müssen Sie dann die männlichen Pflanzen entfernen, da sie kein Unkraut produzieren. Es kostet also mehr Zeit und Energie. Man braucht mehr Platz, weil man schließlich so viele weibliche Pflanzen behalten will, wie man braucht. Auf der anderen Seite kann man sich selbst kreuzen und muss auch nicht jedes Mal neue Samen kaufen, wie es bei feminisierten Cannabissamen der Fall ist.

                  Warum Sie männliche Cannabispflanzen entfernen sollten

                  Vielleicht denken Sie, dass es übertrieben ist, männliche Cannabispflanzen zu entfernen, aber es gibt einen guten Grund, dies so bald wie möglich zu tun. Wenn die weiblichen Pflanzen durch den Pollen der männlichen Pflanzen befruchtet werden, stecken sie ihre Energie nicht in die Produktion schöner Knospen, sondern hauptsächlich in die Produktion von Samen. So hat man nicht nur einen geringeren Ertrag, weil man weniger weibliche Pflanzen hat, sondern auch, weil einfach kaum gutes Weed aus ihnen hervorgeht.

                  Wie erkennt man eine weibliche Cannabispflanze?

                  Bei der Auswahl regulärer Cannabissamen ist es natürlich wichtig, weibliche Pflanzen schnell zu erkennen. Wie macht man das?

                  Weibliche Cannabispflanzen können glücklicherweise recht früh im Wachstumsprozess identifiziert werden. Bei einigen Pflanzen ist dies bereits in der Vorblütephase möglich. Das ist der Zeitpunkt, an dem bei weiblichen Pflanzen die ersten Blütenstempel erscheinen, während männliche Pflanzen Blütenknospen entwickeln. Leider kann man sich dabei leicht vertun, denn es ist nicht immer offensichtlich.

                  Das Erkennen des Geschlechts bei Stecklingen ist einfacher. Nehmen Sie Stecklinge in der Wachstumsphase und geben Sie ihnen einen 12/12-Lichtplan. Sobald die Stecklinge zu blühen beginnen, können Sie das Geschlecht der Mutterpflanze erkennen.

                  Hermaphroditische Cannabispflanzen

                  In dem einen oder anderen Fall kann sich Ihre Pflanze als Zwitter erweisen. Bei feminisierten Samen ist die Chance, dass dies geschieht, sehr gering, aber es kann passieren. Die Pflanze wird dann sowohl männliche als auch weibliche Merkmale entwickeln. Die Pflanze entwickelt dann nicht nur Knospen, sondern auch Samen, was dazu führt, dass man weniger und qualitativ schlechteres Weed erhält. Indem man so kontrolliert wie möglich vorgeht, kann man das verhindern, aber ganz ausschließen kann man es leider nicht.

                  Hochwertige feminisierte Hanfsamen hier kaufen

                  Wollen Sie es sich leichter machen, als Ihre eigenen Cannabispflanzen auszuwählen? Dann kaufen Sie hier Ihre hochwertigen feminisierten Cannabissamen. Sie haben eine garantierte 99,99%ige Chance, eine weibliche Cannabispflanze zu erhalten. Der Anbau ist immer problemlos und mit dem höchstmöglichen Ertrag zu den geringstmöglichen Kosten.